Der Hamster

„Ursprünglich stammt der Hamster aus den Steppen Syriens. Er baut sein Nest in einem Röhrensystem, das bis zu 2,5 Meter unter der Erdoberfläche liegen kann. In der Regel schläft der Hamster tagsüber. Erst mit Beginn der Dämmerung wird er aktiv. Dann beginnt die Zeit der Futtersuche, in der er ein enormes Laufpensum absolviert. Mit Einbruch des Winters verstopft er seinen Bau und verfällt in einen Winterschlaf, aus dem er erst im Frühjahr erwacht.

Vom Sozialverhalten her ist der Hamster ein Einzelgänger. Nur zur Paarungszeit dulden die Weibchen ein Männchen in ihrer unmittelbaren Nähe.“

hamster_1920

Ich bin ein Einzelgänger!

Hamster sind Einzeltiere und verteidigen ihr Territorium gegen Artgenossen. Sie können daher auch nur einzeln gehalten werden. Sie besitzen ein sehr großes Bewegungsbedürfnis und sind geschickte Kletterer. Als dämmerungs- und nachtaktive Tiere wollen sie tagsüber nicht gestört werden.

Hamster werden 1,5 bis 2 Jahre alt.

So möchten wir leben

Am Besten eignen sich Gitter- oder Kistenkäfige in Rechteckform mit einer Mindestgröße von
100 x 60 x 50 cm (L x B x H). Auch hier gilt je größer desto besser.

Wie alle kleinen Nager lieben Hamster die Dreidimensionalität, das heißt der Käfig sollte mindestens 1 – 2 Etagen aufweisen, die über Leitern oder Kletteräste zu erreichen sind. Die Vergitterung des Käfigs muss zum Klettern querverdrahtet sein und natürlich auch hoch eingestreut werden können.

Damit der Hamster als Sammler seinen natürlichen Bewegungs- und Erkundungsverhalten nachgehen kann, solltet Ihr das Futter und Polstermaterial zum Nestbauen an verschiedenen Stellen im Käfig auslegen.

Als Polstermaterial eigenen sich Heu, Stroh, Packpapier .

Keine Watte, keine Bast- oder Wollfäden benutzen!

Ein klassisches Hamsterrad ist wegen der Verletzungsgefahr abzulehnen.

Es gibt jedoch schöne Laufräder. Hierbei müsst Ihr darauf achten, dass das Rad eine geschlossene Lauffläche und Rückwand hat. Die Mindestgröße sollte 25 cm im Durchmesser sein. Der Käfigs sollte nach einer natürlichen Abenteuerlandschaft mit Steinen, Röhren, Rinden und Ästen gestaltet sein. Ein organisierter Auslauf in der Wohnung für 1 – 2 Stunden in den frühen Abendstunden sollte täglich möglich sein. Der Käfig sollte an einem ruhigen und eher etwas dunkleren Ort stehen, da der Hamster tagsüber nicht gestört werden will und sollte.

laufrad_1920
Das möchte ich mir in die Backentaschen stopfen

Körner, Obst und Gemüse…
Neben handelsüblichen Futtermischungen als Grundlage liebt der Hamster Abwechslung in
seinem Speiseplan:

Bewährt haben sich spezielle Körnermischungen für Hamster, die auch tierisches Eiweiß enthalten. Die Ration sollte mit Obst und Gemüse, wie z. Bsp. Äpfel und Karotten ergänzt werden. Zur Bereicherung des Speiseplans und zur Abwechslung des Käfigalltags werden Hirsekolben, Äste von Weide, Buche, Haselnuss, Apfel- und Birnbaum gerne angenommen.

Natürlich benötigt Euer Hamster auch immer frisches Trinkwasser. Geeignet sind stabile Tonnäpfe, die den Tieren ein freies und zügiges Trinken ermöglichen.

Futterumstellungen sollten möglichst vermieden werden, da Hamster meist mit schweren Durchfällen reagieren.

Seid nett zu uns

Behutsame Behandlung

Hamster werden in der hohlen Hand getragen. An der Nackenfalte dürfen Hamster nur in Notfallsituationen gehalten werden.  Aber Vorsicht: Bei nicht fachgerechtem Umgang können Hamster kräftig zubeißen.

Lasst Euch anfangs von Euren Eltern helfen. Ihr müssen lernen, den quirligen Vierbeinern vorsichtig umzugehen und seine Bedürfnisse zu respektieren. Auch wenn Hamster niedlich aussehen, sind sie keine Kuscheltiere und eignen sich nicht ständig herumgetragen zu werden.

Macht Euch im Vorfeld Gedanken, ob es Euch reicht abends darauf zu warten, dass Euer Hamster wach wird und auf Erkundungstour gehen will. Meisst müsst Ihr vielleicht dann schon ins Bett.

Auch wir werden mal krank

Wie jedes Lebewesen, können auch Hamster erkranken und müssen schnell zum Tierarzt. Gerade bei den Kleinsten gilt hier „je schneller desto besser“. Darminfektionen führen zu Durchfällen und Wasserverlusst und sind meißt lebensbedrohlich.

Die Backentaschen können verstopft sein. Achtet darauf, dass Euer Hamster sie regelmässig leert. Meißt hat er ein geheimes Futterlager und kommt von dort dann wieder schmaler zurück.
Wenn der Urin dickflüssig und milchig ist, hat Euer Freund vermutlich eine Blasenentzündung und sollte ebenfalls schnell zum Doc.

„Wenn Ihr mehr über Hamster erfahren möchtet, könnt Ihr auf die nachfolgenden Links klicken.“

Video abspielen